Kontakt

Kontakt

st.antonius-grundschule@schulen-kevelaer.de
Biegstraße 1 | 47623 Kevelaer
Tel.: (02832) 30 11 | Fax: (02832) 49 36

Bleibt auf dem Laufenden

Schaut mal vorbei: Auf der Seite Schulleben findet ihr Berichte über unsere verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten aus den jeweiligen Schuljahren.



Inhalt


“Nein, lass mich in Ruhe!”

Unsere Sozialpädagogin Frau Schoppmann hat sich bereits vor einigen Jahren für den Bereich “Mut tut gut” fortgebildet und führt jedes Jahr (meist zwischen den Oster- und Sommerferien) einige Stunden des Konzepts in jeder 4. Klasse durch.

Mut tut gut 1

“Mut tut gut” ist ein Bereich der Emanzipatorischen Jugendarbeit für die Präventionsarbeit mit Kindern, schwerpunktmäßig gegen Gewalt. Grundlagen für das Konzept sind Erfahrungen und wissenschaftliche Untersuchungen aus verschiedenen Fachbereichen.

Die Kinder sollen die Möglichkeit haben sich ihrer Situation bewusst zu werden und “Neinsagen” zu lernen. Dies bezieht sich auf Situationen, in denen Kinder unter Druck gesetzt werden etwas zu tun, was sie nicht wollen, oder in denen sie sich selbst in Gefahr bringen; z.B. körperliche Gewalt einzusetzen, Klassenkeile angedroht zu bekommen, erpresst zu werden, die Hausaufgaben herzugeben, sich “komisch” berühren zu lassen, die Jacke zu “verschenken”, Schutzgelder zu bezahlen, Mutproben zu bestehen oder das Pausenbrot zu “tauschen”. Mut tut gut 2

Jungen und Mädchen haben in diesen Trainings die Möglichkeit Konflikt-bewältigungsstrategien spielerisch zu erlernen und auszuprobieren. Sie setzen sich damit auseinander Grenzen zu erkennen, zu akzeptieren und mit Grenzen umzugehen. Sie sollen sich darüber klar werden, wo und wie sie Hilfe erfahren können. Statt unbewusst auf Konflikte mit Gewaltbereitschaft zu reagieren, sollen Kinder die Möglichkeit aufgezeigt bekommen, sich bewusst gegen Gewalt entscheiden zu können.

Mut tut gut

Unterstützt wird Frau Schoppmann dabei von dem Leiter der WingTsun Schule in Kevelaer Herr D. Droste.

Weitere Infos zu dem Konzept finden Sie auf der Homepage “MUT-TUT-GUT-Rheinland“.